Siouxsie and the Bansheesmital-U indie-label

20 Minuten werden 20 Jahre

Die folgende Band-Geschichte ist eine Ergänzung zu den Büchern und anderen Biographien (z.B. Rough Guide to Rock) über Siouxsie and the Banshees.
Die aufgelisteten Phasen korrespondieren mit The File, das offizielle Siouxsie & the Banshees Fanzine.

Phase 0 : 1976 - 1977

Siouxsie (b. Susan Janet Ballion, 27. Mai 1957) war eine von den gelangweilten Vorstadt-Jugendlichen bekannt als the Bromley Contingent, einschliesslich Steven Severin (b. Steven Bailey, 25. September 1955) und andere Punks.
 
20.Sept.76: Eine Prototyp Version der Band, genannt Suzie and the Banshees mit Sid Vicious am Schlagzeug, Marco Pirroni an der Gitarre, Steve Severin am Bass und Siouxsie Sioux Gesang, geben ihr Debut am Punk Festival im Londoner '100 Club'. Sie spielen The Lords Prayer rund 20 Minuten - die ersten 20 Minuten von Siouxsie & the Banshees!
 
Line-Up (21.Sept.76):
Siouxsie (Gesang) / Steve Havoc (Bass) / Marco Pirroni (Gitarre) / Sid Vicious (Schlagzeug)
 
Einige Wochen später, waren Siouxsie und Steve Teil jener Gruppe von Pistols Fans welche halfen Bill Grundy's TV Karriere zu beenden als die Pistols in seiner Show auftraten.
 
Line-Up (Oktober 1976):
Siouxsie (Gesang) / Steve Havoc/Severin (Bass) / Nils Stevenson (Gitarre) / Kenny Morris (Schlagzeug)
Line-Up (November 1976 - Sommer 1977):
Siouxsie (Gesang) / Steve Havoc/Severin (Bass) / Pete Fenton (Gitarre) / Kenny Morris (Schlagzeug) Steve Havoc/Severin / Kenny Morris / Pete Fenton / Siouxsie Frühling 77: Zweiter Auftritt als Vorgruppe zu den Slits im Roxy in Harlesdon. Verschiedene Daten im Roxy, Vortex und Nashville folgen und die Banshees etablieren sich als Kult Band in Londons Club Kreisen.
 
Im selben Jahr die ersten Aufnahmen, später veröffentlicht als track rehearsals 77.

Phase 1 : 1977 - 1979

Line-Up (Sommer 1977 - 7.Sept.79):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / John McKay (Gitarre) / Kenny Morris (Schlagzeug) Kenny Morris / John McKay / Siouxsie / Steve Severin 5.Dezember 77: Erste John Peel Radio 1 Session mit den Songs Love in a Void; Mirage; Metal Postcard und Suburban Relapse. Offiziell veröffentlicht im Februar 1987.
 
23.Februar 78: Zweite John Peel Session. Aufnahme von Hongkong Garden; Overground; Carcass und Helter Skelter. Offiziell veröffentlicht im März 1989.
 
9.Juni 78: Vertrags-Unterzeichnung mit Polydor.
 
23.Juli 78: Erstes Konzert als Hauptgruppe im Roundhouse in London.
 
August 78: Veröffentlichung der ersten offiziellen Platten: Die grossartige Single Hongkong Garden, welche die UK Top 10 erreichte. Gefolgt von ihrem ersten Album The Scream.
 
Januar/Februar 79: Erste Ausland Tournee. Auftritte in Berlin, Hamburg, Amsterdam und Brussel.
 
Juni 79: Veröffentlichung der deutsch-sprachigen Version von Metal Postcard / Mittageisen durch Polydor Deutschland mit dem überhaupt ersten Siouxsie and the Banshees Song Love in a Void auf der B-Seite.
 
September 79: Veröffentlichung von Join Hands. Ein ernstes, depressives Album mit einer neuen Version von The Lords Prayer ihrem ersten Live Song.
 
Während einer Promotions Tour, am 7. September 1979 Stunden vor ihrem Konzert in Aberdeen, verlassen McKay und Morris die Band! Die folgenden Tour-Daten (bis zum 15. September) fallen aus werden jedoch im März 1980 nachgeholt. Für das Konzert in Leicester, datiert für den 18. September, werden sie durch den ehemaligen Big-In-Japan/ Slits Schlagzeuger Budgie (b. Peter Clarke, 21. August 1957) und Robert Smith, ausgelehnt von der Vorgruppe the Cure, ersetzt.
 
Line-Up (7.Sept.79 - 15.Okt.79):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / Robert Smith (Gitarre) / Budgie (Schlagzeug)

Phase 2 : 1979 - 1983

Line-Up (November 1979 - Dezember 1979):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / Budgie (Schlagzeug)
 
August 80: Veröffentlichung des Synthesizer beeinflussten dritten Albums Kaleidoscope, inklusive dem grossartigen Happy House (einem UK Top 20 Hit). Die LP erreichte die UK Top 5 und wurde mit den zwei Gast-Gitarristen Steve Jones (ex-Pistols) und John McGeoch von Magazine aufgenommen. Nachdem McGeoch ein definitives Mitglied wurde, tourten sie erstmals durch Amerika.
 
Line-Up (December 1979 - 1982):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / John McGeoch (Gitarre) / Budgie (Schlagzeug) Budgie / Siouxsie / Steve Severin / John McGeoch Juni 81: Veröffentlichung des vierten Albums Ju-Ju. Das erste Album mit John McGeoch als vollwertiges Mitglied. Dieses brilliante Album kreierte die Vorgaben für 80er Psychedelia und Goth!
 
Nach den Aufnahmen des Albums 'Ju-Ju' fanden Siouxsie und Budgie dass sie einige restliche Beats hatten und bildeten The Creatures. Sie veröffentlichten ihre erste Platte im September 81, eine EP / Doppel-Single Wild Thing (ursprünglich von The Troggs) plus weitere vier Songs.
 
November 81: Once Upon a Time, die Veröffentlichung ihrer ersten Singles und Video Kollektion, abdeckend 1977 bis 1980.
 
Oktober 82: Die Veröffentlichung des Albums A Kiss in the Dreamhouse.
 
Nach einigen Club Auftritten in Madrid Ende Oktober, brach John McGeoch zusammen und wurde in den Spital gebracht. Nachdem die Band zurück in Britannien war trennten sie sich! Für den nächsten Banshees Aufritt im BBCs 'Old Grey Whistle Test' (Nov.82) ersetzte Robert Smith John. Während der folgenden Tourneen wurde Robert Smith ein vollwertiges Mitglied.
 
Line-Up (November 1982 - Mai 1984):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / Robert Smith (Gitarre) / Budgie (Schlagzeug)
 
Für die ersten Wochen von 1983 wurden die Banshees auf Eis gelegt und es war Zeit die Creatures wieder zu reaktivieren. Sie veröffentlichten im Mai 83 eine ihrer besten Single Right Now (ein altes Mel Torme Stück) und ihr erstes Album The Feast mit dem grossartigen Pluto Drive.
 
In derselben Zeit formierte Steve Severin zusammen mit Robert Smith und Jeanette Landrey ihr Projekt The Glove (benannt nach der Blue Meanies' Faust im Beatles Film Yellow Submarine). Sie veröffentlichten im August 83 die Single Like an Animal und das Album Blue Sunshine.
 
September 83: Die Veröffentlichung der Banshees Single und Beatles Cover Dear Prudence, welche der Gruppe ihren grössten UK Hit brachte, erreichend Platz Nummer 3. Zu Beginn des Monats gaben sie zwei Benefiz Konzerte an den 'Unita' Festivals in Mailand und Pisa.
 
November 83: Die Veröffentlichung des Doppel Live Albums und Videos Nocturne, aufgenommen in der Royal Albert Hall in London. Es war ihre schlechtest verkaufte Platte, jedoch das erste Banshees Album auf ihrem eigenen Wonderland Label, welches bereits vorher die Creatures und Glove Platten veröffentlichte. Einen Monat später veröffentlichte der offizielle Fan Club 'The File' die limitierte (2500 Kopien) 7"-Single Headcut / Running Town.

Phase 3 : 1984

Mai 84: Robert Smith erklärt dass seine Arbeitsbelastung - Cure Hauptperson und Banshees Gitarrist - nicht mehr zu handhaben und er in Zukunft nicht mehr zur Verfügung steht. Innerhalb einer Woche fanden die Banshees einen Ersatz in John Valentine Carruthers, welcher ein Mitglied von Clock DVA war.
 
Juni 84:Die Veröffentlichung von Hyaena, welche mit Robert Smith an der Gitarre aufgenommen wurde. Hyaena beginnt mit Dazzle, einem eindringelichen Mischung von kraftvollem Rhythmus und symphonischer Begleitung.
 
Line-Up (June 1984 - January 1988):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / John Valentine Carruthers (Gitarre) / Budgie (Schlagzeug) Budgie / Siouxsie / John Carruthers / Steve Severin Oktober 84: Die Veröffentlichung dere EP The Thorn, welche mit John und den Chandos Players erneut aufgenommen wurde. Mitglieder waren Ginny Ball und Anne Stephenson (beide Gast-Musiker auf der Glove LP), Bill McGee und Martin McCarrick, einem künftigen Banshees Mitglied.

Phase 4 : 1985 - 1987

10.April 85: Die Banshees spielen ein Wohltätigkeits Konzert in der St.James' Church, Picadilly, für Pete Townshend's Double O Hilfswerk, zur Unterstützung von Heroin Süchtigen gegründet wurde. Eine inoffizielle Live Platte wurde später in verschiedenen Versionen veröffentlicht.
 
April 86: Die Veröffentlichung des Albums Tinderbox und der Single Cities in Dust, welche in verschiedenen Reemixen veröffentlicht wird.
 
März 87: Die Veröffentlichung der Single This Wheels on Fire bringt die Band zurück in die UK Singles Charts, gefolgt von einem Album mit Cover-Versionen, Through the Looking Glass, welches der Gruppe eine breite öffentliche Beachtung brachte. Das Album enthält Songs (in dieser Reihenfolge) von den Sparks, Kraftwerk, 'Disney', Bob Dylan, Billie Holiday, the Doors, Iggy Pop, John Cale, Roxy Music und Television.
 
Doch bereits vor der Veröffentlichung von 'Looking Glass', hatte der Prozess der Erneuerung begonnen. Ein bemerkenswerter Abwesender im Video für das ausgezeichnete The Passenger war John Carruthers.

Phase 5 : 1988 - 1991

Folgend auf einen langen Unterbruch, rekrutierte der Rest der Band den Cellisten/Keyboarder Martin McCarrick und den ex-Specimen Gitarristen Jon Klein.
 
Line-Up (May 1988 - 1995):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / Jon Klein (Gitarre) / Martin McCarrick (Cello/Keyboard) / Budgie (Schlagzeug)
 
Juli 88: Die Veröffentlichung eines ihrer besten Single Peek-A-Boo gefolgt im September vom meisterhaften Album Peepshow.
 
Dezember 89: Die Veröffentlichung des zweiten Creatures Album Boomerang.
 
25. Mai 1991: Siouxsie und Budgie heiraten und ziehen in ein Haus in Süd-Frankreich.
 
Juni 91: Die Veröffentlichung ihres kommerziellsten Albums Superstition welches die US Top 30 erreichte, sowie der Single Kiss Them for Me. Dieser Song handelt von der Schauspielerin Jayne Mansfield und ihren letzten Stunden bevor sie einen Unfall hatte.
 
Oktober 92: Die Veröffentlichung ihrer zweiten Singles und Video Kollektion, dem Doppel Album Twice Upon a Time. Das Album enthält die Singles von 1981 bis 1992.
 
Juli 94: Die Veröffentlichung der Morrissey Single Interlude, einem Duett mit Siouxsie.

Phase 6 : 1995 - 1996

Januar 95: Nach einer erneuten langen Pause, die Veröffentlichung von The Rapture, dem letzten Banshees Album. Nach den Aufnahmen beendeten sie die Zusammenarbeit mit Jon Klein und tourten mit ex Psychedlic Furs Gitarrist Knox Chandler.
 
Line-Up (1995 - April 1996):
Siouxsie (Gesang) / Steve Severin (Bass) / Knox Chandler (Gitarre) / Martin McCarrick (Cello/Keyboard) / Budgie (Schlagzeug)
 
1995: Der Banshees Song New Skin schliesst den Film 'Showgirls', Regie bei Paul Verhoeven. Der Song wurde nach 'The Rapture' aufgenommen und ist nur auf der Soundtrack Platte verfügbar.

Die letzten 20 Minuten

Siouxsie and the Banshees' Presse Veröffentlichung April 1996
 
Während die 'Musik-Industrie' sich vorbereitet die berauschenden Tage des 'Punk' wieder zu beleben, wenn die Opportunisten mit den Protagonisten verwechselt werden, schicken sie sich an jede Person mit Sicherheits-Nadel welche spucken kann vertraglich zu binden, sagen Siouxsie and the Banshees gerne Danke und Auf Wiedersehen.
  • Zu unseren loyalen Fans und Freunde für ihre nicht endende Unterstützung.
  • An Polydor Records für eine gütliche Trennung nach 18 Jahren.
  • Und den Musikern für ihren unauslöschlichen Einsatz ...
    Martin McCarrick, Knox Chandler, Jon Klein, John Carruthers, Robert Smith, John McGeoch, John McKay, Kenny Morris, Peter Fenton, Marco Perroni & Sid Vicious.
1996: Siouxsie und Budgie beginnen neue Aufnahmen als The Creatures. Steven Severin hat gerade neues Material für den Soundtrack 'Visions of Ecstasy' fertiggestellt.
 
Siouxsie and the Banshees
1976-1996
R.I.P.
Seiten-AnfangFotos | Offizielle/Inoffizielle Platten | Bücher & Fanzines

change to the english-language versionCopyright © 1995-dato by mital-U